Startseite / Nationalparks & Safari in Kenia / Mara North Conservancy

Mara North Conservancy

Das Mara North Schutzgebiet grenzt nördlich an das berühmte Masai Mara Reservat und wird privat von den dort lebenden Massai betrieben. Einen Teil nutzen sie für Rinderhalten, die Savanne bleibt den Wildtieren vorbehalten, die Besucher in großer Zahl auf Safaris beobachten können.

Tierwelt im Mara North Conservancy

Tüpfelhyäne in den Mara Schutzgebieten

Millionen von Huftieren ziehen auf der Suche nach frischen Weidegründen durch die Savanne. Löwen, Hyänen und Geparden lauern hinter Büschen, die Flüsse sind bevölkert mit hunderten hungriger Krokodile. Die große Migration zieht sich weit durch das kenianische Land, von der Serengeti in Tansania über die Masai Mara und weiter in das Mara North Conservancy. Safaritouristen treffen unterwegs auf Löwen, Elefanten, Büffel, Nashorn, Geparden, Krokodile, Hyänen, Wildhunde, Giraffen, und über 450 Vogelarten.

Das Schutzgebiet ist eine non-profit Organisation, ein Zusammenschluss aus gut 800 Landbesitzern und elf Camps, die sich dem Schutz der Wildtiere und der Natur verschrieben haben. Ein Beispiel für diese Kooperationen ist das Leopard Gorge Conservancy („Leoparden Schlucht“) innerhalb der Mara North: Sieben Maasai Familien haben ihr gut 200 Hektar großes Land zusammengelegt, zum Schutze der Leoparden und ihrer Jungen – anstatt Ackerbau zu betreiben.

Safari-Aktivitäten in einem exklusiven Stück Kenia

Wie auch im Naboisho Wildlife Conservancy werden im Mara North die Besucherzahlen und verkehrenden Fahrzeuge reglementiert, Ökotourismus wird groß geschrieben. Das Schutzgebiet hat sich ganz dem Ziel verschrieben, Bewohner, Natur und den Fortschritt mit all seinen (negativen) Auswirkungen so gut wie möglich unter einen Hut zu bringen.

Exklusive Game Drives werden angeboten, Ballonfahrten, Nachtfahrten und vor allem Walking Safaris, so kann man die Tierwelt aus unmittelbarer Nähe kennen lernen.

Alle Annehmlichkeiten einer professionellen Safari-Rundreise bekommen Sie hier!

– Anzeige –

Kenia

Fly-in-Safari Amboseli NP und Masai Mara intensiv
8 Tage Luxussafari

  • Afrikas „Big Five“ und die große Migration in der Masai Mara
  • Amboseli-Nationalpark: Elefanten vor dem Kilimanjaro
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen

Fakten zum Mara North Conservancy

  • Größe: 300 km²
  • Gründung: 2009
  • Schutzstatus: Wildlife Conservancy
  • Lage: Narok County

Unterkünfte und Lodges im Mara North Conservancy

Persönlich können wir das intime 4-Sterne-Kicheche Mara Camp mit Blick auf den Olare Orok Fluss inmitten Akazien-Wäldern empfehlen:

– Anzeige –

Kenia

Kicheche Mara Camp
Masai Mara Reservat

  • Luxuriöses Safari Camp im Mara-North-Schutzgebiet
  • Pirschfahrten, Buschwanderungen, Heißluftballonsafaris und Fly Camping

Beste Reisezeit für Mara North Conservancy

Das Mara North Conservancy kann ganzjährig besucht werden.

Anreise zum Mara North Conservancy

Mit dem Auto:
Von Nairobi aus 240 Km über die B3 und C13 gen Westen.